Donnerstag, 6. März 2008

Strassenbahn mit Speisewagen

Rheinbahn-Bistro
Luegallee - Belsenplatz - Düsseldorf-Oberkassel

Eine Straßenbahn mit Speisewagen ist meines wissens einmalig. Es ist die Linie U 76. Ehemals hieß diese Linie einfach "K" wie Krefeld. Früher war der Speisewagen so ein Salonwagen wie man ihn aus alten Filmen von luxuriösen Eisenbahnstrecken kennt. Alles in rotem Plüsch. Lämpchen an den Tischen.

Als wir Ende der 50er Jahre mit der ersten K am Tag von unserem Job im Keller der TIS (Textil Ingenieur Schule) Krefeld, wo wir über Jahre ein mehr oder weniger festes Engagement hatten, nach Hause fuhren, haben wir unsere kleine Gage in der rückwärtigen Kanzel des Speisewagens versoffen. Das hatte Stil. Endstation in Düsseldorf war der Graf Adolf Platz; Gelegenheit noch einen Morgenbummel über die Kö zu machen oder gerade rechtzeitig zu Schulanfang den Hof des Gymnasiums auf der Kö zu erreichen, um die Schulaufgaben für die ersten Stunden irgendwo abzuschreiben.

Eisernes Kreuz

Tapferkeit & Co

Mein Haus meine Welt

Mein-Haus-meine-Welt

Ganz hübsch eng. Kleine Welt. Wenn man fies sein will, kann man das als typisch konservativ hinstellen. Mit Schleifchen, Lorbeerkranz und Röschen. Zu lesen gab's die 'Gartenlaube'.

Glücksburger Strasse

Gluecksburger-Strasse
Düsseldorf-Oberkassel

Glücksburg ist eine Stadt und Seebad an der Flensburger Förde. Das Schloss Glücksburg war Sitz der älteren Herzöge von Schleswig-Holstein - Sonderburg - Glücksburg. Glücksburg war zeitweise dänisch und kam 1866 an Preußen.

„Treppenhaus“

Treppenhaus
Sonderburgstraße – Düsseldorf-Oberkassel

Treppenhaus2
Glücksburger Straße - Düsseldorf-Oberkassel

Als Platz noch kein Thema war, das Treppenhaus ein Viertel des Gebäudes einnahm und die Fenster stufenweise der Treppe im Haus folgten. Solche Treppenhäuser hatten in ihrer Großzügigkeit wahrscheinlich auch repräsentativen Charakter. Die Treppengeländer sind nicht selten kunstvoll geschnitzt und gedrechselt.

Die Wohnungen sind oft nicht als Einheit abgeschlossen und durch eine zentrale 'Wohnungstür' erreichbar, wie wir es heute kennen. Die einzelnen Räume einer Etage sind jeweils durch eigene Türen vom Treppenhaus aus zu erreichen. Das Treppenhaus war so nach unserem heutigen Verständnis Bestandteil der Wohnung.

Ein Stück Steffenstrasse

Steffenstrasse
Düsseldorf-Oberkassel

Ursprünglich Stephanstraße. Wegen der Verwechslungsgefahr mit der Stephanienstraße in Düsseldorf-Mitte wurde hier die niederrheinische Form des Namens gewählt.

Heinrich von Stephan war Staatssekretär (1831 - 1897} und Begründer des Weltpostvereins und Erfinder der Postkarte.

Wieso dieses Stück Straße für den Verkehr gesperrt ist, erklärt sich daraus allerdings nicht.

Sonderburgstrasse

Sonderburgstrasse
Düsseldorf-Oberkassel

Sonderburg war seit 1564 der Sitz der Sonderburger Linie der Oldenburger Herzöge.

In Oberkassel am Stock gehen

Am-Stock-gehen

"sozial-ethisch desorientiert"

Oft sind es die kleinen Dinge, die eine große Aussage machen. Hier ist es ein Kinderbuch, das auf den Index gesetzt werden sollte, aber es nicht wurde. Das gibt Hoffnung. Das „Ferkelbuch“ darf weiter erscheinen und an Kinder verkauft werden.

Das Familienministerium hält das Buch für „sozial-ethisch desorientiert“. Da scheint eine Verwechslung vorzuliegen. In dem Buch werden Religionen in Frage gestellt. Religionen aber sind keineswegs die alleinigen und bestimmenden Hüter der Sozial-Ethik. Sind sie wie hier behandelt monotheistisch, dann erheben sie starr einen Anspruch auf ein Verhalten, welches außengeleitet Prinzipien fordert, deren Nichtbefolgen bestraft wird. Sie entsprechen dem Funktionieren totalitärer Regime und stammen auch aus solchen Zeiten.

Der Autor des Buches, Michael Schmidt-Salomon, sprach im Anschluss an die Sitzung der Bundesprüfstelle von einem Sieg für die Meinungsfreiheit. Die Streitkultur der Aufklärung habe sich durchgesetzt.

Worringer Platz

Worringer-Platz
Düsseldorf-Mitte

Ein Platz, der niemals schläft und der es angeraten sein lässt, wenn überhaupt dort tagsüber und nicht in der Nacht zu schlafen. Ein sehr geschäftiger Platz. Videoüberwacht.

Der Untergrund des Platzes ist hohl. Dort befindet sich die Hall of Fame, in der Graffiti bewahrt werden, die entstanden, kurz bevor die unterirdischen Gänge hermetisch verschlossen wurden. Jetzt gibt es keinen allgemeinen Zugang mehr in diese Unterwelt. Doch gibt es einen Zugang, den aber nur nutzen kann, wer über den Schlüssel verfügt und gelenkig und schlank genug ist, den kanalschachtartigen Zugang nutzen zu können. Wer immer das sein mag.

Ich wüsste gerne, ob Ratten einen Zugang gefunden oder sich erarbeitet haben und sich Graffiti, Reste von Rolltreppen und nutzlose Rohre ertasten können. Und wie ist es mit Spinnen bestellt? Wachsen dort Pilze? Gibt es dort inzwischen ein von Licht unabhängiges Biotop? Kellerasseln? Silberfischchen?

Einarmiger Bandit

Kaugummiautomat1
Worringer Straße - Worringer Platz - Düsseldorf-Mitte

Eiscafé Stefan

Eiscafe-Stefan
Worringer Straße - Worringer Platz - Düsseldorf-Mitte

Ich selbst habe keine Erfahrung mit diesem Lokal. Doch ich weiß um bemerkenswerte Episoden, die dort anzusiedeln sind. Das Eiscafé Stefan schreibt immer mal wieder Geschichte. In welchem Milieu und auf welchem Niveau das geschieht, entzieht sich meiner Kenntnis. Doch scheinen Kunst, Sex und kriminelle Kraft hier mitunter abenteuerliche Allianzen eingehen zu können. Das Gros der Begegnungen in diesem unkaputtbaren Eiscafé scheint allerdings recht banal zu sein.

Kann jemand von typischen Begebenheiten im ‚Stefan’ berichten?

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Finden

 

Kalender

März 2008
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 
 2 
 8 
 9 
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
 
 
 
 
 
 
 
 

Aktuelle Beiträge

Hi, gibt's die Platte...
Hi, gibt's die Platte noch bei Dir - Zu spät Ihr...
dischordzilla - 24. Mrz, 18:24
Uschi Paranoia
Hallo,ich war zu der Zeit Panza einer der ersten Punx...
martinpanza - 18. Nov, 23:02
einfach ein schönes...
...immer wieder gerne hier. Durch die Weitläufigkeit...
Stephan Miller - 25. Apr, 08:39
BIERPARADIES
Ein SUPER Laden!!! Der Laden heißt Bierparadies...
loveme81 - 14. Jan, 22:11
Pervers !!
Wisst ihr eigentlich , wie scheiße dieses Bild...
MrsBabbyBobby - 7. Jan, 15:49
Was aus uns geworden...
Hallo zusammen, also, einer hat schon mal promoviert,...
lancelot0815 - 4. Dez, 21:22
?
Das mit dem mittelmäßig verstehe ich nicht.Die...
heike7777 - 25. Nov, 11:19
Empfehlenswert.
Ein gemütliches und vor allem sauberes Studio.Eine...
gunther4000 - 18. Nov, 19:36

Status

Online seit 4086 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 6. Jul, 02:00

Impressum

Verantwortlich für Inhalte von gnogongo sind die Autoren. Verantwortlich i.S.d.P. ist Richard Gleim, Sternstr. 31, 40479 Düsseldorf, Fon: 02 11-2614298, mail: gleim@online.de Wir distanzieren uns in aller Form und in aller Unschuld von Inhalten verlinkter Sites und Inhalten von Kommentaren auf diesem Blog mit strafwürdigen oder verletzenden und geschmacklosen Inhalten, die von uns noch nicht entdeckt wurden und entfernt werden konnten, was nicht bedeutet, dass Geschmacklosigkeiten, die wir haben durchgehen lassen, unsere Billigung finden. Das © der jeweiligen Beiträge verbleibt bei den jeweiligen Autoren. Im Rahmen von Weblogs sind Zitate mit Autoren- bzw. Quellenangabe erwünscht.

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page

twoday.net AGB


Altstadt
Arkadien Bilk
Bruno, der Bär
Büdchen
Greifweg
Japan in Düsseldorf
Kölner Strasse
Musik
Rheinischer Backstein
Stadt- Industrieflora
Warten
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren